Bad Camberg (Kernstadt)

Kreuzungsbauwerk westlich der Kernstadt

Es gibt außerhalb von Ballungsräumen kaum eine Verkehrsführung mit diesen Dimensionen für die Anbindung einer Landstraße an eine Bundesstraße. B8-Bretzel

 

Hier erkennt man sehr deutlich, dass es nicht nur um die Ortsumgehung Bad Camberg geht, sondern um eine schnelle Ableitung von der A3. Dieses Kreuzungsbauwerk (B8-Bretzel) lädt den Autofahrer direkt ein, bei Verkehrsbehinderungen auf der A3 hier die Autobahn zu verlassen. 

Ein weiteres Indiz dafür sind die Zahlen aus der Verkehrsuntersuchung von 2012, die für die Strecke zwischen Autobahnabfahrt und dem Kreuzungsbauwerk bei Realisierung eine Mehrbelastung von 6700 Fahrzeuge/Tag prognostiziert.

 

Ferner sind der Landverbrauch von ca. 5 ha für dieses Bauwerk erheblich, ebenso wie die uns nicht bekannten aber wahrscheinlich hohen Kosten.

Besonders dramatisch ist, dass ca. 80 % der Straßenabschnitte/Anbindungen dieses Kreuzungsbauwerks auf einer Brücke oder Dämmen liegen. Bei dem vorhergesagten steigenden Autoverkehr und dem speziell höherem Lkw-Anteil, bedeutet dies, dass der Lärm sich von hier ungehindert in die östlichen Wohngebiete der Kernstadt sowie nach Würges und Erbach ausbreiten kann.

zurück zur  Startseite